Introducing live bei Arte Concert

Introducing live bei Arte Concert

Bevor wir in die nächste Runde Introducing starten, rekapitulieren wir und blicken mit Arte Concert auf grandiose Konzerte zurück.

Arte Concert war bei all unseren Introducing-Shows vor Ort und hat fleißig eingefangen, was unsere Newcomer und die heißen Acts der Stunde auf der Bühne abgeliefert haben. Das Ergebnis findet ihr noch immer im Netz. Einfach auf den jeweiligen Künstler klicken und noch einmal eure Introducing Lieblingskonzerte rekapitulieren.

All We Are, Atlanter, Beacon, Braids, Charity Children, Clean Bandit, Coely, Crystal Antlers, Farao, Highasakite, Joy Wellboy, Kiesza, Linkoban, Propellers, Ratking, RuenBrothers, Still Parade, Temples, The Majority Says, To Kill A King, Trümmer, We Were Evergreen, Vanbot, Young & Sick

weiterlesen
Introducing im Juni

Introducing im Juni

Es geht weiter auf unserer Reise durch die Welt der Newcomer und heißen Acts von morgen. Diesmal im Gepäck: astreinen Pop, von Hall durchtränke Indie-Klänge und feiste Rapsalven.

Kiesza (nur Berlin)
Kiesza kommt aus Kanada, ist 25, lebt in New York, sie ist versierte Balletttänzerin, Scharfschützin (!) und äußerst begabte Singer-Songwriterin. Mit ihrer catchy Single »Hideaway«, bei deren Video sie selbst Regie führte, stürmte sie jüngst die britischen Charts und landete auf der Pole-Position. Für ihre Musik lässt sich sie sich nicht nur von der neuen Generation an House-Produzenten aus UK inspirieren, sondern channelt auch gerne mal die soulige Diva in ihr.
www.kiesza.com


All We Are
Die Band All We Are hat zwar ihren Stammsitz in Liverpool, die Wurzeln der drei Protagonisten Richard 'O Flynn, Guro Gikling und Luis Santos liegen jedoch in Irland, Norwegen und Brasilien. So international die Zusammensetzung, so genreübergreifend die Musik des Trios. Im Sommer 2013 erschienen All We Are mit ihrer Debütsingle »Utmost Good« auf der Bildfläche, einer groove-beladenen Mischung aus psychedelischen Basslines und hypnotisierenden Lyrics.
www.soundcloud.com/thisisallweare


Coely
Die 19-jährige Coely kommt aus dem belgischen Antwerpen, kann enorm gut singen und fast noch besser rappen und gilt als eine der vielversprechendsten Neuentdeckungen. Mit nur einer Hand voll Songs – allesamt Hits natürlich – erspielte sie sich schon so viele Fans, dass die quasi den gesamten letzten Sommer auf Festivalbühnen verbracht hat. Nun kommen wir auch in den Genuss ihrer Skills.
www.coelymusic.com


Ein weiterer Act für Köln wird in Kürze bekanntgegeben!
04.06.14 Köln, Gebäude 9
05.06.14 Berlin, Bi Nuu

weiterlesen
Introducing im Mai

Introducing im Mai

Nach einem Ausflug in nördliche Gefilde steht unsere Introducing-Party im Mai ganz im Zeichen von HipHop, R&B und Co. Mit Clean Bandit, Ratking und Young & Sick haben wir drei Acts im Line-up, die ihre ganz eigene Interpretation der Genres liefern.

Clean Bandit
Klassik mit HipHop-Elementen und Elektronik zu verbinden stand ganz oben auf der Band-Agenda von Clean Bandit. Ein Debütalbum steht zwar noch aus, doch Singles wie »Mozart's House« oder »Dust Clears« machen deutlich, dass das gesteckte Ziel längst erreicht ist. Mit dem Track »Rather Be« featuring Jess Glynne brachen sie Anfang des Jahres alle Charts-Rekorde.
www.cleanbandit.co.uk


Ratking
Ratking schaffen es dagegen, von Hardcore inspirierten und mit ausgeklügelten Beats versehenen HipHop zu kreieren. Das Ergebnis ist eine Post-HipHop-Crew, die dem Zeitgeist um einiges voraus ist. Der Beweis: das brandneue Debütalbum »So It Goes«.
www.ratkingnyc.com


Young & Sick
Bevor Young & Sick sich zu uns ins Line-up gesellte, spielte der vormals als Japayork bekannte Künstler bereits in NYC und auf dem Coachella Festival. Wenn er nicht gerade R&B-Sounds gekonnt durch diverse 80s Synthpop-Filter neu in Szene setzt, designt er unter anderem Cover-Artwork für Acts wie Foster The People.
www.youngandsick.com



14.05.14 Köln, Gebäude 9
15.05.14 Berlin, Lido

weiterlesen
Introducing: Øya Special im April

Introducing: Øya Special im April

Im April schaut Introducing weit in den Norden, genauer gesagt nach Norwegen: Gemeinsam mit dem in Oslo beheimateten Øya Festival präsentieren wir stolz drei der vielversprechenden Acts des Landes: Highasakite, Farao und Atlanter live in Berlin und Hamburg! 


Highasakite veröffentlichten erst kürzlich ihr zweites Album »Silent Treatment« und ernteten dafür Lobeshymnen aus aller Welt. Kein Wunder, denn der Sound der Band aus Oslo schafft den perfekten Spagat zwischen melodischem Indie-Pop, Jazz und norwegischem Folk, gepaart mit einer Menge Synthesizern und der hauchzarten Stimme von Sängerin Ingrid Håvik. www.highasakite.no






Auch die in London lebende Norwegerin Kari Jahnsen aka Farao lässt es sich nicht nehmen, nach Auftritten bei The Great Escape und dem Reeperbahn Festival auch beim Introducing vorbei zu schauen. Für die Aufnahme ihrer ersten EP holte Farao sich fachmännische Hilfe von Mike Lindsay aus der britischen Folk-Band Tunng. Das Ergebnis: Folk-Pop der an Bon Iver, Poliça und Laura Marling erinnert. www.farao.co.uk
 






Atlanter heißt die neue Band von Jens Carelius und Arild Hammerø. Das Duo spielt, verstärkt von Gastmusikern, einen an Desert Blues, Krautrock und Delta Blues orientierten Rock, der in seiner Atmosphäre und Vielfalt durchaus Gemeinsamkeiten mit den Nationalhelden Motorpsycho besitzt. facebook.com/atlanternorway


 
22.04.14 Hamburg, Uebel & Gefährlich 23.04.14 Berlin, Bi Nuu

weiterlesen
Introducing im März

Introducing im März

Die Februar-Tour ist zwar noch in vollem Gange. Doch unsere März-Acts wollen wir euch trotzdem nicht länger vorenthalten, denn die nächsten Introducing-Termine folgen auf dem Fuße. Mit Trümmer (Berlin), Bilderbuch (Köln), Linkoban und We Were Evergreen rufen wir schon Anfang März zum Introducing-Doppelpack in Berlin und Köln.

Bilderbuch (nur Köln)
Die Österreicher Bilderbuch sind in ihrer Heimat schon zielstrebig durch die Decke gegangen, referenzierten dabei fröhlich rotzigen Electroclash und breiten Progressive-Rock und toppten Ende 2013 die renommierten FM4-Jahrescharts mit dem treibenden Stampfer »Maschin«. Next stop: Introducing.
www.bilderbuch-musik.at


Trümmer (nur Berlin)
Die Band Trümmer macht sich rar im Internet. Eine spärlich bespielte Homepage,  Social Media blieb man lange Zeit fern. Um die drei Jungs Tammo Kasper, Paul Pötsch und Maximilian Fenski hören und sehen zu wollen, muss man in der Tat raus ins Feld, raus in die Clubs des Landes. Dort waren sie nämlich bereits unter anderem als Vorgruppe von Dinosaur Jr. zu sehen. Das Debütalbum ist für Frühling angesetzt.
woistdieeuphorie.com


Linkoban
Die exzentrische Electro-Rap Künstlerin Linkoban brachte von einem langen Aufenthalt in London die Liebe zu Grime und Acts wie M.I.A. zurück nach Kopenhagen. Auf Superbillion Records veröffentlichte sie ihr tanzwütiges Debüt-Album »Ox«.
www.facebook.com/Linkoban


We Were Evergreen
Mit We Were Evergreen haben wir ein Indietronic-Trio aus Paris im Line-up, dass bereits seit 2008 für großen Wirbel sorgt. 2014 erscheint nun endlich das Debütalbum »Towards«. Noch vor Release der Platte gibt es erste Höreindrücke in Berlin und Köln.
www.musicwwe.com


05.03.14 Köln, Gebäude 9
06.03.14 Berlin, Bi Nuu

weiterlesen